ehemalige katzen in unserer zucht


CH*White Goddess's Dahlia

geb. 27.02.2017

 

Die Entscheidung mussten wir fällen, da unsere Dahlia sich in unserem Rudel nicht mehr wohl fühlte. Nachdem sie ihre 7 wunderschönen Babies geboren hat, schallten wir sie, um sicher zu sein, dass alles in Ordnung war. Leider waren ihre Eierstöcke übersäht von Zysten. Darauf kastrierten wir sie, um zu verhindern, dass noch etwas passiert. Sie sollte auch bei uns bleiben, da wir sie sehr gut ausstellen konnten uns sie das gerne tat. Leider wurde immer mehr deutlich, dass sie sich als Kastratin nicht mehr ins Rudel einfügen konnte. Sie zog sich immer mehr zurück und wollte am liebsten nur bei unseren Hunden sein. Wir entschieden uns, für sie ein neues Zuhause zu suchen wo sie alleine Diva sein konnte und volle Aufmerksamkeit hat. Das hat sie sich nach ihrem wundervollen Wurf auch verdient. Wir vermissen unsere Dahlia aber wissen, dass wir für ihr Wohl entschieden haben.

 

Wir danken Dahlia für einen unerschrockenen Charakter und einen bezaubernden 7ner Wurf. Jetzt bist du an der Reihe meine liebe Maus, geniesse dein Leben in vollen Zügen.


IC. Rigani vom Snowvalley*CH

geb. 24.02.2008

 

Die Entscheidung war hart. Sehr hart. Rigani hat uns drei wunderschöne Würfe geschenkt. Sie hatte es verdient, in den Ruhestand zu treten. Doch niemals hätten wir gedacht, dass sie sich dermassen verändern wird, sobald sie kastriert war. Sie zog sich sehr zurück und lebte nur noch in unserem Schlafzimmer. Ich stand vor der Entscheidung, sie zu behalten oder weiter zu züchten. Da das Züchten ein Hobby von mir ist, haben wir für Rigani ein neues Zuhause gesucht. Sie lebt nun nicht weit von uns und wir dürfen sie jederzeit besuchen. Viele Tränen später haben wir erkannt, dass es die richtige Entscheidung war. Rigani erlebt ihre zweite Jugend und ist eine richtig kleines "Luusmeitli" geworden.

Wir danken unserem Musli für die schönen Jahre. Unsere Liebe wird nie enden und wir sind froh, sie weiterhin zu sehen.


D*Sma Isbjoern's Nandini Nobelstern Nizam
geb. 12.05.2012

 

Für Nandini haben wir einen Platz gesucht, da sie wie ihre Schwester einfach nervlich zu angeschlagen war für eine Zuchtkatze. Sie hat ihren Wurf wunderbar gemeistert, leider nur so sehr beschützt, dass sie uns auf unseren Hund los ging und ich Angst um ihn haben musste. Nandini ist zusammen mit ihrer Tochter Zofia bei guten Freunden von uns, wo wir sie immer wieder sehen. Sie hat reichlich zugenommen und geniesst nun ihr Leben als Kastratin.

Wir danken Nandini für die Zeit, die sie mit uns verbrachte und die 6 wunderschönen Kinderchen, die sie uns schenkte.


D*Sma Isbjoern's Laguna Lichtfee Liebespfeil
geb. 19.07.2011

 

Laguna mussten wir schweren Herzens abgeben, da sie nervlich zu schwach war für die Zucht. Sie war total überfordert mit ihrem ersten Wurf und kümmerte sich nicht darum. Wir wollten das Risiko nicht eingehen, dass sie dies noch einmal durchmachen muss bei einem zweiten Wurf und entschieden uns, sie aus der Zucht zu nehmen. Sie lebt bei einer lieben Freundin von mir zusammen mit einem Kätzchen aus unserer Zucht. Sie hat sich sehr gut erholt und geniesst nun das Leben in vollen Zügen.

Wir sind froh, Laguna's Linie in Yadira weiter zu nehmen. Ihr schöner Ausdruck hat sie sehr schön vererbt. Es ist schön für uns, sie nun so glücklich zu sehen.


CH*White Goddess's Soraya the Queen
geb. 14.04.2009

 

Soraya hat uns zwei wunderschöne Würfe geschenkt. Sie war das erste Mädchen, dass in unserer Zucht geboren wurde. Nach ihrem zweiten Wurf haben wir uns entschieden, sie zu kastrieren. Wir wollten sie gerne als Kastratin behalten. Soraya wurde aber die Katzengruppe zu viel und sie fing an sich unwohl zu fühlen. Soraya hat nun ein Plätzchen gefunden, wo sie so richtig verwöhnt wird. Es war die richtige Entscheidung, unsere kleine Dame abzugeben, denn wenn wir sie jetzt sehen, wie wohl es ihr ohne die grosse Gruppe geht, freuen wir uns riesig.

Die liebe Soraya hat uns viele Jahre begleitet, worüber wir sehr glücklich sind. Wir werden nie aufhören, sie zu lieben als unsere erste eigene gezüchtete Zuchtkatze. Sie ist immer etwas ganz spezielles für uns.


CH. S*Tigerögas Parnall Puffin
geb. 01.07.2010

 

Puffin brachte uns leider nicht viel Glück in der Zucht. Er sorgte für zwei kranke Würfe in unserer Zucht. Daraus starben auch zwei Babies. Wir haben ihn deshalb direkt aus der Zucht genommen und kastriert. Da er erst knapp 2 Jahre alt war, suchten wir für ihn ein neues Zuhause, damit er das Leben in vollen Zügen als Kastraten geniessen kann. Wir sind froh, hat er ein so schönes Zuhause gefunden. Es geht ihm sehr gut.

Es tut uns sehr leid, dass wir uns so früh wieder von unserem Schweden-Kater trennen mussten. Doch für uns ist seriöse Zucht auch eine Frage der Gesundheit der Katzen.


PR. Rob Roy vom Efibach*CH
geb. 25.02.2008

 

Röbi zog gemeinsam mit Rigani bei uns ein. Wir wollten damals noch nicht züchten. Als unsere Rigani ihren ersten Wurf hatte, stellte sich heraus, dass Röbeli leider nicht gerne Babies hat. Er hat uns leider immer wieder die Babies angegriffen, weshalb wir uns dazu entschieden, ihm ein schönes Plätzchen ohne Zucht und Babies zu suchen. Er geniesst sein Leben nun dort und wir bekommen immer wieder scchöne Fotos von ihm.

Gerade für meinen Mann war es sehr sehr schwer, für Röbi ein neues Zuhause zu finden. Die beiden waren einfach die besten Kumpels. Wir sind deshalb um so glücklicher, immer wieder schöne Fotos von ihm zu sehen die zeigen, wie gut es ihm geht.

Katzenbetreuung bei Ihnen Zuhause

leidenschaft für norwegische waldkatzen

s i n c e    2 0 0 9